Login
  • Foto: Vebeg GmbH
  • Foto: Vebeg GmbH

Vebeg: Verkaufsplattform für gebrauchte Technik


Die klassische Variante einer Auktion oder doch eine verdeckte Ausschreibung nutzen, um zum Beispiel die gebrauchten Waren, Maschinen sowie Geräte und Fahrzeuge zu versteigern? Vebeg ist eine Möglichkeit, wo und wie man es machen kann.


Johannes Pornschlegel, kaufmännischer Geschäftsführer der Vebeg GmbH, die die Verkaufsplattform Vebeg anbietet, erklärt den Unterschied. Wer seine gebrauchten Waren, Maschinen oder Fahrzeuge in einer öffentlichen Live-Auktion versteigert, der setzt den Einstiegspreis so niedrig wie möglich an, um Interessenten anzulocken und hofft auf das einsetzende Bietfieber. „In vielen Fällen werden die Erwartungen der Verkäufer nicht erfüllt“, erzählt Pornschlegel. Das Grundprinzip einer verdeckten Ausschreibung ist: Alle bieten verdeckt und der Höchstbietende macht das Rennen. „Darum haben wir die verdeckte Ausschreibung entwickelt. Hier gibt es kein Mindestgebot und die Preisgebote sind nicht öffentlich einzusehen – mit dem Ergebnis, dass die Erlöse unserer Auftraggeber weit über den Durchschnittswerten der klassischen Auktion liegen.


FACHZEITSCHRIFTEN

 

EVENT-KALENDER

Messen:

CeMAT
23.04.2018 bis 27.04.2018
Automechanika
11.09.2018 bis 15.09.2018
 

INDATAMO